Autor:
Stefan Thamm
Datum:
Wörter:
86
Lesedauer:
ca. 0 Minuten

Lexikon

Z-Kanal

Der Z-Kanal ist ein Bild, welches aus unterschiedlichen Graustufen besteht. Die Graustufen, bzw. die Helligkeitsinformationen der Pixel, stehen stellvertretend für die Entfernung des jeweiligen Pixels von der Kamera (z.B. Weiß = nah an der Kamera, Schwarz = weit entfernt von der Kamera). Diese Informationen können in Bildbearbeitungsprogrammen genutzt werden, um z.B. nachträglich die Tiefenschärfe einer Kamera zu simulieren und anzupassen oder um atmosphärische Effekte (wie z.B. Nebel) zu erzeugen.